Katze pinkelt in die Wohnung – Unsauberkeit bei Katzen

Katzensprache verstehen – Katzenklo und die Streu

Herr K. lebte seit Jahren mit Katzen zusammen, aber das Katzenverhalten von Mienchen war ihm noch nicht begegnet. Mienchen hatte nach kurzer Zeit die Eigenheit entwickelt, ihr Geschäft neben das Katzenklo zu verrichten.
Herr K. hatte bereits gute Lösungen ausprobiert: er stellte ein zusätzliches Klo auf, nahm die Deckel ab und überlegte sich – aus Katzensicht – attraktive Plätze für die Toiletten. Mienchen war dennoch nicht dazu zu bewegen, die Katzenklos  aufzusuchen. Es stellte sich im Gespräch mit Herrn K. und nach genauer Anfrage beim Tierheim heraus, dass Mienchen eine bestimmte feinkörnige Katzenstreu in ihrer Toilette gewohnt war. Verhaltensprobleme mit ihr waren dort nicht bekannt und man wunderte sich ebenfalls über Mienchen’s neuartiges „absonderliches“ Katzenverhalten.
Die Katzenpsychologie lag auf der Hand. Herr K. stellte die Streu von grob- auf feinkörnig um, und der Erfolg stellte sich umgehend ein.